Fortgeschrittenenpraktikum Physik für Geowissenschaftler
print


Navigationspfad


Inhaltsbereich

Aktuelles

Anmeldung:

Die Anmeldung für das WS'17/18 ist nun freigeschaltet. Anmeldeschluss ist der 03. Oktober 2017.
Das Praktikum findet nur bei mindestens vier Teilnehmern statt; es werden bis zu zwölf Praktikumsplätze angeboten!

WS'17/18:

Das Fortgeschrittenenpraktikum für Geowissenschaftler wird voraussichtlich im WS'17/18 wieder angeboten. Dieses Praktikum ist mittlerweile als Wahlpflichtkurs anerkannt - nähere Informationen dazu können Sie bei Ihrer Fakultät erfragen.


Allgemeine Informationen zum Fortgeschrittenenpraktikum in Experimentalphysik für Geowissenschaftler, Wintersemester 2017/18

Zielgruppe:

Studierende der Geowissenschaften o.ä. ab dem 3. Fachsemester; Teilnahmevoraussetzung ist die vorhergehende erfolgreiche Teilnahme am Grundpraktikum in Experimentalphysik für Geowissenschaftler.

Studierende des Lehramtes Physik (alle Schularten außer Gymnasium), die noch nicht am modularisierten Studiengang teilnehmen. Dieses Praktikum ist äquivalent zum Grundpraktikum in Experimentalphysik [B] für Lehramt Physik für alle Schularten außer Gymnasium. Teilnahmevoraussetzung ist die vorhergehende erfolgreiche Teilnahme am Grundpraktikum in Experimentalphysik [A] für Studierende des Lehramtes Physik.

Inhalt:

Selbstständige Durchführung und Auswertung von Versuchen zur Mechanik, Wärmelehre, Elektromagnetismus, Optik und Atomphysik.

Ort und Zeit:

  • Praktikumsräume im 3. OG der Edmund-Rumpler-Str. 9, zur Orientierung dient der Lageplan
  • nur im Wintersemester: Mi. 13:00 bis 17:00.

Anmeldung:

Die Online-Anmeldung ist zur Teilnahme notwendig. Falls dies technisch nicht möglich ist, können Sie sich persönlich bei der Praktikumsleitung anmelden. Anmeldeschluss ist i.d.R. der 01.10. Den Stand der Anmeldungen finden Sie unter Anmeldeliste.

Stellen Sie sicher, dass Sie per E-Mail erreichbar sind. Die Gruppeneinteilung mit Angabe des Terminplans erfolgt zu Beginn der Vorlesungszeit.

Versuchsanleitungen und Vorversuch:

Die Versuchsanleitungen sind unter Versuche herunterzuladen und auszudrucken. Wenn dabei Probleme auftreten, können Sie Kopiervorlagen bei der Praktikumsleitung erhalten. Die Verwendung von älteren Anleitungen führt zu Schwierigkeiten.

Dort finden Sie auch die Anleitung zum Vorversuch Auswertung von Messunsicherheiten und Graphiken mit Gnuplot (AMG). Laden Sie sich diese bitte rechtzeitig herunter, und bearbeiten Sie die darin enthaltenen Aufgaben. Sie müssen vor Beginn der eigentlichen Versuche am Praktikumsstandort abgegeben werden.

Einführungsveranstaltung und Praktikumsbeginn:

Der Ort und der Termin der Einführungsveranstaltung werden spätestens zwei Wochen vor Beginn der Vorlesungszeit bekannt gegeben. Der Besuch ist obligatorisch, da in ihrem Rahmen auch die Sicherheitsbelehrung erfolgt, d.h. Abwesenheit entspricht einer Abmeldung vom Praktikum.

Die Einführungsveranstaltung findet am 08. November 2017 statt. Direkt im Anschluss wird der erste Versuch durchgeführt.

Protokollhefte:

Sie benötigen pro Person mindestens zwei DIN-A4-Hefte (kariertes Papier mit Rand). Auf dem Deckblatt (wird zu Praktikumsbeginn ausgeteilt) tragen Sie Ihren Namen und Ihre Gruppe ein.

Praktische Prüfung:

Die Praktische Prüfung findet gegen Semesterende statt. Sie besteht aus der Durchführung eines Teilversuches mit Anfertigung von Protokoll und Auswertung. In der praktischen Prüfung sind maximal 40 Punkte erreichbar.

Der Prüfungsinhalt bezieht sich auf das gesamte Praktikum. Mitzubringen sind Personal- und Studierendenausweis, Taschenrechner, Lineal, Schreib- und Zeichenstifte - weitere Hilfsmittel (Aufzeichnungen, Formelsammlung, o.ä.) sind nicht erlaubt!

Punkte- und Scheinvergabe im Praktikum:

Die Auswertung eines Versuchs wird jeweils mit maximal 2,0 Punkten bewertet, die Vorträge zu den Versuchen mit maximal 2,0 Punkten, und in der Praktischen Prüfung sind maximal 40 Punkte erreichbar. Die Bedingungen für die Vergabe eines Scheins sind...

  • Vorlage der Abtestate der Hausaufgabe und aller vorgeschriebenen Versuche mit einer durchschnittlichen Punktzahl von mindestens 1,5 Punkten in einem Semester.
  • Das erfolgreiche Absolvieren von mindestens zwei Vorträgen mit einer durchschnittlichen Punktzahl von mindestens 1,0 aus allen absolvierten Vorträgen.
  • Aus den Punktezahlen für die Auswertungen wird die mittlere Punktezahl berechnet, genauso wird aus den Punktezahlen für die Vorträge die mittlere Punktezahl berechnet. Beide mittlere Punktezahlen werden mit fünf multipliziert und zum Prüfungsergebnis addiert. Die so berechnete Zahl muss mehr als 50 Prozent des maximal erreichbaren Wertes betragen, d.h. größer als 30 sein.

Mit Anfragen oder Mitteilungen wenden Sie sich bitte an:

Karsten Jessen E-Mail schicken an karsten.jessen@physik.uni-muenchen.de E-Mail, Edmund-Rumpler-Str. 9, 3. OG, Zi. 363, Tel. 2180 71-363,
Sprechstunde: Fr. 10:30 - 11:30 Uhr oder individuell nach telefonischer Vereinbarung.

Falls Sie die Praktikumsleitung nicht antreffen, wenden Sie sich in dringenden Fällen an die übrigen Mitarbeiter des Teams der Praktika.